Alltagshelden gesucht!

Freiwilligendienste im Bistum Osnabrück

 

Wir bieten ...

John, Arnold, John und Fabian im Casa Nazareth, Sicuani, Peru (Bild: privat)John, Arnold, John und Fabian im Casa Nazareth, Sicuani, Peru (Bild: privat)

  • umfangreiche Informationen zum FDA vor der Bewerbung
  • eine verantwortliche Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber
  • eine qualifizierte Vorbereitung in mehreren Vorbereitungsseminaren
  • eine persönliche Begleitung während des Einsatzes sowie Reflexionsmöglichkeiten in einem Zwischen- und Rückkehrerseminar
  • eine Einsatzstelle im Gastland mit Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld sowie einer verantwortlichen Ansprechperson vor Ort
  • Übernahme der Kosten für die Seminare
  • Übernahme der Reisekosten für den Hin- und Rückflug sowie für die Fahrten zu allen Seminaren
  • Finanzielle Unterstützung für erforderliche Sprachkurse
  • Übernahme eines Sockelbetrags für Visumskosten
  • Übernahme von Gesundheitskosten

Ausführliche Infos findest du in unserem Infoheft.



Finanzierung und Förderprogramme

Der gesamte Freiwilligendienst beim Bistum Osnabrück ist für die Freiwilligen fast kostenfrei. Das Bistum Osnabrück ist mit seinem Programm "Freiwillige Dienste im Ausland" anerkannte Entsendeorganisation des Programms weltwärts des Bundesministeriums für wirt­schaft­liche Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) und des Programms Internationaler Jugendfreiwilligendienst (IJFD) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Daher bekommt das Bistum einen Teil der Kosten der Vorbereitung und des Freiwilligendienstes aus diesen beiden Förderprogrammen als Zuschuss erstattet. Je nach Einsatzland muss das Bistum 25 bis 60 Prozent der Kosten selbst erbringen oder aus Spenden gewinnen. Daher bittet das Bistum Osnabrück die Eltern aller kindergeldberechtigten Freiwilligen um eine Spende von maximal 150 Euro pro Ausreisemonat.

Frederike mit Ruben, Abishek, Ritesh und Omprakash in Kalimpong, Indien (Bild: privat)Frederike mit Ruben, Abishek, Ritesh und Omprakash in Kalimpong, Indien (Bild: privat)

Kontakt

Freiwillige Dienste im Ausland
Regina Wildgruber

Arbeitsstelle Freiwilligendienste
Bistum Osnabrück
Bischöfliches Generalvikariat
Domhof 12
49074 Osnabrück

Telefon: 0541/318 218
Telefax: 0541/318 333 218
E-Mail:

Jetzt bewerben!

© 2014 | Alltagshelden gesucht! | freiwilligendienst@bistum-os.de | Impressum

Arbeitsstelle Freiwilligendienste

Bistum Osnabrück Caritas Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend